Schlagwörter: Kongress

Die Frage nach der Zeit – erwicon 2015

Wer kennt es nicht: auf dem Schreibtisch wartet ein Berg voller Aufgaben, der nicht schrumpfen will; im Posteingang befinden sich zig E-Mails, die beantwortet werden müssen und nebenbei gilt es auch die gestellten Anforderungen im Unternehmen stets zu erfüllen. Meist ist dann nur eines nicht im ausreichenden Maße vorhanden: Zeit.

erwicon 2015
Quelle: erfurt.de

Dem Aspekt Zeit wird sich auch der kommende Erfurter Wirtschaftskongress, kurz erwicon, widmen: „Faktor Zeit: Mess- und planbar oder doch die große Unbekannte?“, lautet das Hauptthema, unter dem der Fachkongress in diesem Jahr steht.

Seit nun mehr über 10 Jahren, genau genommen zum 14. Mal, wird der Wirtschaftskongress in Erfurt ausgetragen und bietet Interessierten eine Plattform zum Austausch und Vernetzen. Im vergangenen Jahr waren wir auch schon mit dabei.

In der eintägigen Veranstaltung erwarten die Besucher Vorträge, Workshops und eine Podiumsdiskussion, in denen Referenten Tipps, Tricks und Best Practices rund um das Thema Zeit vorstellen werden. Darüberhinaus gibt es eine begleitende Ausstellung mit einer Vielzahl an Ausstellern aus der Wirtschaft.

Auch wir werden uns nicht die Gelegenheit entgehen lassen, um im Rahmen des erwicon 2015 etwas zum Thema Zeit beizutragen. Im Vortrag „(Software-)Werkzeuge für das effektive Zeitmanagement im Unternehmen“ werden wir einige Methoden vorstellen, die Euch dabei helfen können, Aufgaben besser zu organisieren und einen effektiveren Umgang mit Zeit zu erzielen. Habt Ihr Interesse? Dann meldet Euch am besten gleich an. Alle Einzelheiten zum Programm findet Ihr hier. Wir würden uns freuen, Euch auf dem erwicon 2015 begrüßen zu dürfen!

Euer Scitotec-Team

Scitotec auf dem erwicon 2015

Scitotec unterwegs auf dem erwicon 2014

Vergangenen Mittwoch, am 11. Juni 2014, war es wieder soweit. Die Landeshauptstadt Erfurt lud auch in diesem Jahr wieder herzlich zum Erfurter Wirtschaftskongress, kurz erwicon ein, bei der auch wir von Scitotec mit teilnahmen. Der Kongress, der bereits zum 13. Mal ausgerichtet wurde, stand dieses Mal unter dem Motto „Marketing. Strategie. Kommunikation. Menschen & Ziele erreichen“ und brachte damit ein sehr branchenübergreifendes und für uns interessantes Thema zur Sprache.

Nachdem alle Teilnehmer im Congresscenter der Erfurter Messe eingetroffen waren und die sintflutartigen Regengüsse überstanden haben, eröffnete der Oberbürgermeister von Erfurt Andreas Bausewein den erwicon 2014. Und bereits zu Beginn wurde festgestellt: Marketing ist mehr als nur Werbung.

IMG_0001Es folgten Vorträge von namhaften Rednern, wie beispielsweise von Olaf Schumann, der Geschäftsführer der Kommunikations- und Werbeagentur Viertakt und Klaas Flechsig von Google Germany. Auf dem Programm standen außerdem eine Podiumsdiskussion und eine Reihe an vielfältigen Workshops, in denen Werbe- und Marketingexperten aus ganz Deutschland aus dem Nähkästchen plauderten und detailierte Einblicke in das Thema Marketing und Kommunikation lieferten. Mit von der Partie waren unter anderem Heise Media, Zalando, die Deutsche Post AG und der MDR. Weiterhin hatte man die Möglichkeit, mit zahlreichen Ausstellerfirmen in Kontakt zu kommen. Gesagt – getan. 😉

Die Themenvielfalt beim erwicon reichte von Markenführung im digitalen Zeitalter und  Employer Branding über Konsumenteneinstellungen und Kommunikationsstrategien/-trends bis hin zu Social Business, Online-Marketing sowie zu einer regionalen Markenstudie. Kurzum: ein umfrangreiches Angebot, bei dem für jeden etwas dabei war.

Abgerundet wurde der Kongress schließlich mit einem entspannten Beisammensein bei Snacks, Drinks und guter Musik im Erfurter Güterverkehrszentrum bei Selgros.

Insgesamt haben wir viele Eindrücke gewonnen und guten Input mit nach Hause nehmen können. Der erwicon bot für uns nicht nur die perfekte Gelegenheit, wichtige Informationen aus dem Bereich Marketing und Kommunikation zu erhalten, sondern auch mit anderen Firmen und Leuten aus der Branche ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen. Daumen hoch dafür!