Schlagwörter: letzter Tag

Letzter Tag: Bye Bye, Michael!

Wie schnell doch die Zeit vergeht, heute ist Michaels letzter Tag bei Scitotec. Am 19.08. trat er das erste Mal hier bei uns für sein Praktikum an, das im Rahmen seines Informatik-Studiums an der FH Erfurt, vorgesehen war. Seitdem hieß es: fleißig programmieren. „Was sich anfangs anfühlte, wie ins kalte Wasser geschmissen zu werden – gerade weil die Android-Programmierung noch sehr neu für mich war – entwickelte sich schnell zu einer tollen Herausforderung.“, so Michael. „Ich habe die Möglichkeit bekommen, mich auszuprobieren und meine erste eigene App zu entwickeln.“ Schritt für Schritt tauchte der angehende Medieninformatiker in die Android-Welt ein und wenn dann doch mal Probleme oder Fehler auftauchten (und das taten sie), war das zwar manchmal ein bisschen wie die Stecknadel im Heuhaufen suchen, „aber meist ließ sich doch eine gute Lösung finden“. Die Atmoshäre innerhalb des Teams empfand er als sehr locker und freundschaftlich – das freut uns natürlich sehr!

Nun sind exakt 88 Arbeitstage vorüber und auch für uns Kollegen ist die Zeit wie im Fluge vergangen. Als Dankeschön und wohlverdient überreichten wir Michael heute einen nagelneuen Monitor. Abschließend können wir sagen: Die Arbeit mit dir war sehr angenehm und interessant. Du hast viele gute Ideen mit eingebracht und warst immer für einen Spaß zu haben! Vielen Dank dafür!

Wir hoffen, dich bald wieder hier begrüßen zu dürfen! Bis dahin wünschen wir dir alles Gute!

Dein Scitotec-Team

P1050684

Mein letzter Tag bei Scitotec

Das letzte Mal mit dem Fahrrad Richtung Kalkreiße, ein letztes Gruppen Meeting – das letzte Mal bloggen für Scitotec. Montag geht die Uni wieder los und das bedeutet für mich das Ende meiner Arbeit bei Scitotec. Seit dem 1. August war ich nun hier tätig – als Praktikantin im Bereich Vertrieb und Produktmanagement. Natürlich war ich am Anfang ein wenig skeptisch. Vertrieb in einer IT Firma? Nicht nur ich, auch meine Freunde und Bekannte fragten mich, ob mir bewusste wäre, auf was ich mich da einlasse. Nein das war ich mir natürlich nicht. Aber wie heißt es so schön? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Und hab ich nun gewonnen?
Zu Beginn musste ich mich zunächst einmal gründlich mit der Arbeit von Scitotec auseinandersetzen.  CRM, ERP, Datenqualität, Individualsoftware und Web – Applikation gehören nun nicht gerade zum gängigen Wortschatz einer angehenden Staatswissenschaftlerin. Glücklicherweise teilte ich das Büro mit zwei jungen Informatik-Geeks, die meine zahlreichen Fragen geduldig beantworten konnten.
Und somit gelang mir der Einstieg in die weite Welt des World Wide Web. 🙂
Sowohl Aufgaben im Bereich Produktmanagement und Vertrieb, als auch im Bereich Marketing – Kommunikation gehörten zu meinen Tätigkeiten. Und somit erstellte ich Produktblätter, verfasste Pressemitteilungen und Blognachrichten und meisterte gemeinsam mit Robert Kundentermine.
Und somit meine Antwort: Ja, ich habe gewonnen und kann mit guten Gewissen sagen, dass ich viele wertvolle Erfahrungen mit nach Hause nehme… und eine hübsche, nagelneue Laptoptasche die mir Robert heute als Abschiedsgeschenk überreichte noch mit dazu.