Schlagwörter: Wissen

Ran an die Tageszeitung! Scitotec unterstützt Lesepatenschaft

Heute soll es mal um ein ganz anderes Thema gehen: nämlich Lesen. Genau genommen Zeitung lesen. Kinder und Jugendliche für Tages- oder Wochenzeitungen zu begeistern und deren Leselust zu wecken, ist nicht immer ein einfaches Unterfangen, locken doch so viele andere Dinge in der digitalen Welt.

ZGT_Lesepaten_01Quelle: Die Zeitungen.

Die Aktion „Lesepaten“, initiiert durch die Zeitungsgruppe Thüringen in Kooperation mit dem Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, setzt genau hier an. Im Rahmen der Aktion geht es darum, mithilfe von Lesepaten die Tageszeitung für Kinder und Jugendliche in Thüringer Schulen zugänglich und schmackhaft machen. Das Ziel dabei ist es nicht nur, die Heranwachsenden täglich auf dem Laufenden zu halten, sondern auch deren Allgemeinwissen und Meinungsbildung langfristig zu stärken. Eine gute Sache, wie wir finden!

Lesepaten_ScitotecQuelle: Thüringer Allgemeine

Gern unterstützen wir die Aktion als Lesepate und möchten den Schülerinnen und Schülern der John F. Kennedy Gemeinschaftsschule mit einem Zeitungsabonnement die tägliche Lektüre für ein Jahr lang ermöglichen. Auf der Homepage der Thüringer Allgemeinen werden alle Lesepaten vorgestellt. Wir freuen uns, auch mit dabei sein zu dürfen (hier geht es zu unserer Vorstellung). Also in diesem Sinne: „Auf die Plätze, fertig und ran an die Zeitung!“

Euer Team von Scitotec

Save the Date – BarCamp Erfurt Jugend & Medien [08./09.11.2014]

 

BarCamp2014

In nicht einmal einem Monat ist es schon wieder soweit! Am 08. und 09. November 2014 findet bereits zum dritten Mal das BarCamp hier in Erfurt statt. Nach den Erfolgen in den beiden Vorjahren war es schnell klar, dass auch in diesem Jahr nicht auf ein BarCamp verzichtet werden soll. Die Vorbereitungen der fleißigen Organisatoren laufen jedenfalls auf Hochtouren und man kann sich definitiv auf ein spannendes Wochenende freuen.

Doch was ist eigentlich ein BarCamp? Ohne lange Worte zu verlieren – dieses Video hier beschreibt das Prinzip ziemlich gut:

Unter dem Motto „Jugend & Medien“ werden auch in diesem Jahr wieder bunt gemixte und interessante Sessions und Workshops zu Themen rund um die Medien- und Webnutzung von Kindern und Jugendlichen geboten. Kreative, Medienschaffende, Wissenschaftler, Internetexperten, Softwareentwickler und alle, die etwas mit Medien machen, kommen zusammen und diskutieren im offenen Wissensaustausch über die vielfältige Welt der Medien. Aber das Barcamp Erfurt ist nicht nur etwas für Kinder. Alle Interessierten sind recht herzlich eingeladen, egal ob jung oder alt!

Die bisher eingereichten Sessionvorschläge könnt ihr bereits hier sehen. Gern könnt ihr weitere Vorschläge machen, wenn ihr ein Thema habt, das ihr unbedingt ansprechen und diskutieren möchtet. Also: nichts wie her mit euren Ideen!

Ihr seid neugierig geworden? Dann kommt am 08./09.11.2014 doch einfach im KinderMedienZentrum in Erfurt vorbei. Weitere Informationen zum Programm findet ihr auf der mixxt-Plattform.

Und hier nochmal alle Fakten kurz und knapp:

Was?
Barcamp Jugend & Medien

Wann?
08./09.11.2014

Wo?
STUDIOPARK KinderMedienZentrum
Erich-Kästner-Straße 1, 99094 Erfurt

Wie?
Anmeldung über die mixxt-Community.

 

[JIRA Blogserie]: Dokumentation leicht gemacht

Dokumentation

In unserem letzten Blogpost zur JIRA-Blogserie geht es heute um ein etwas vernachlässigtes Stiefkind, das gleichzeitig jedoch ein großes Gewicht in Projekten hat. Die Rede ist von der Dokumentation. Dieser solltet ihr euch nicht zum Schluss widmen, denn die Dokumentation ist bereits und vor und während eines Projektes ein essentieller Bestandteil. Nicht nur, um auch noch nach Wochen und Jahren zu wissen, an was ein Mitarbeiter zu einem bestimmten Zeitpunkt gearbeitet hat, sondern auch um aktuell auf  den neusten Stand zu sein. Denn nicht selten sind mehrere Projekte am Laufen, sodass man schnell mal den Überblick verlieren kann. Anstatt im Nachhinein einzelne Puzzleteile mühsam zusammenzusetzen und an der Auswertung aufgrund fehlender Informationen zu scheitern, kann man mit JIRA von Anfang alles festhalten. Seien es Aufgaben, Lösungen, Funktionen, Probleme oder Fehler – alles kann zu einem Vorgang definiert werden, damit nichts mehr an Wissen verloren geht. Im Handumdrehen können Projektberichte erstellt werden, die als zusätzlich PDF verfügbar sind und darüber hinaus eine große Hilfe darstellen, um die Übersicht über den Projekt-Content zu behalten.

In Kombination mit der Wiki-Software Confluence vom selbigen Hersteller Atlassian, die mit JIRA verknüpft werden kann, erhält der Nutzer zudem einen Raum, um mit den anderen Mitarbeitern zusammenzuarbeiten und relevante Unternehmensinhalte, die eine Aufgabe oder ein Projekt betreffen, festzuhalten und zu pflegen. Dabei ist es möglich, die in Confluence erstellten Dokumente mit anderen Personen zu teilen, zu bearbeiten und zu diskutieren. Vorbei sind also die Zeiten, in denen sich Informationen verstreut in vielerlei Dokumenten und Entwürfen tummeln. Wissen und Inhalte jederzeit nutzbar machen – das ist das Ziel von JIRA und Confluence.

Dokumentation

Wie schon zu Beginn des heutigen Blogposts angedeutet, gelangen wir an dieser Stelle auch schon wieder ans Ende unserer kleinen Blogserie. Wir hoffen, wir konnten euch einen guten Überblick über das vielfältige Tool JIRA verschaffen und euch von dessen Stärken überzeugen. Wenn euch noch Fragen, Kritik oder Lob loswerden möchtet, schießt los, wir sind gern für euch da! Also in diesem Sinne: überlasst das Projektmanagement nicht dem Zufall!

Bis bald!

Euer Team von Scitotec