Schlagwörter: Zalando

[Rückblick]: erwicon 2015

Wenn eines deutlich wurde beim diesjährigen Erfurter Wirtschaftskongress (kurz erwicon), dann ist es ohne Zweifel die hohe Bedeutsamkeit der Zeit. An sich keine neue Erkenntnis. Interessant war jedoch, wie der Erfolgsfaktor Zeit auf dem eintägigen Kongress in seiner facettenreichen Vielfalt beleuchtet und diskutiert wurde. Denn am 18.06.2015 hieß es im CongressCenter der Messe Erfurt:

Faktor Zeit – Mess- und planbar oder doch die große Unbekannte?

Unter diesem Motto fanden Podiumsdiskussionen sowie zahlreiche Vorträge und Workshops von Referenten aus Wissenschaft und Praxis der Region rund um das Thema Zeit statt. Egal ob professionelles Zeitmanagement, effiziente Projektentwicklung oder Zukunftsszenarien – für alle war etwas dabei: sowohl branchenspezifisch als auch branchenübergreifend.

20150618_143834_1Auch Robert Hollmann von unserem Team mischte sich ins Getümmel des erwicon; nicht nur als Gast, sondern auch als Referent. In seinem halbstündigen Workshop stellte er „(Software-)Werkzeuge für das effektive Zeitmanagement im Unternehmen“ vor – eine wichtige Sache, vor allen in einer digitalen Lebenswelt, in der Arbeit zunehmend auf Projektbasis erfolgt. Natürlich gibt es hier nicht den einen richtigen Weg – Zeitmanagement ist immer eine Kombination aus mehreren Methoden, die ein Unternehmen für sich entdecken sollte – aber richtig eingesetzt können gerade Software-Tools im Projektalltag sehr unterstützend wirken. Und eines steht fest: genau wie in vielen anderen Bereichen spielt auch in Projekten Zeit eine wichtige Rolle. Der Knackpunkt dabei: oft beißen sich Unternehmen an den Methoden des klassischen Zeitmanagements die Zähne aus: zu unflexibel, zu unkreativ für das Projektmanagement.

Im Vortrag lernten die rund 20 Workshop-Teilnehmer daher spezielle Software-Werkzeuge kennen, die für ein wirksames Zeitmanagement speziell in der Projektarbeit wichtig sind. So zeigte Robert anhand der agilen Projektmanagement-Tools „JIRA“ und „Confluence„, wie Aufgaben und Teams neu organisiert werden können. Die Resonanz der Teilnehmer war sehr positiv – zu unserer Freude!

Ein paar Vorträge und Workshops später nahte sich der inhaltliche Teil des erwicon dann langsam dem Ende. Die Podiumsdiskussion unter dem Thema „Innovativ, flexibel, optimiert und schnell – Fluch oder Segen für Unternehmen und Mitarbeiter?“ bildete den Abschluss der Veranstaltung. Doch was wäre ein Kongress ohne eine entsprechende Abendveranstaltung? 😉 Diese fand dieses Mal auf dem Zalando-Gelände statt. Hier hatte man noch einmal die Möglichkeit, bei entspannter Musik sowie gutem Essen und Trinken mit dem ein oder anderen ins Gespräch zu kommen. Bei einer Führung vom Standortleiter Daniel Behlert durch die Hallen Zalandos bekam man sogar einen kleinen Eindruck von den komplexen Arbeitsprozessen in der Logistik.

Insgesamt war es ein sehr interessanter Tag mit guten inhaltlichen Programmpunkten. Und egal, wo man hinschaut – das Thema Zeit ist und bleibt privat als auch beruflich ein wichtiges Thema. Der erwicon bot dafür eine ideale Plattform.

In diesem Sinne, bis bald!

Euer Scitotec-Team

P.S. Nachfolgend noch einige Impressionen: